Image

Podcast #28 Cucumber in der Praxis

🕒 Hördauer: 27 Minuten

Damit die Einführung von Cucumber ein Erfolg wird, müssen die Beteiligten abgeholt werden und von den Vorteilen überzeugt sein. Im Dialog mit Sebastian und Markus geht Pascal Moll auf praktische Gesichtspunkte des Einsatzes von Cucumber ein: auf Vorteile einer gemeinsamen Sprache, eine passende Testarchitektur, das Design wartbarer Steps, auf Refactoring, Lernhürden und vieles mehr. Pascal stellt zum Abschluss sein Seminarangebot zu Cucumber vor.

Hör' Dir hier den ganzen Podcast an:

 

Diese Themen erwarten Dich:

[00:44] Überblick über den Podcast

[01:08] Vorstellung Pascal Moll

[01:50] Bedeutung des Themas “eine Quelle der Wahrheit”

[02:52] Feature-File als Quelle der Wahrheit für den ganzen Test

[03:30] Das geeignete Abstraktionsniveau

[04:22] Support für Cucumber in Testmanagement-Tools

[05:15] Support gängige Testautomatisierungs-Tools ( Selenium, Cypress, Playwright)

[05:47] Automatisches Laden von Änderungen an Feature-Files

[06:54] Cucumber abseits von UI Tests

[07:29] Einbindung von Mocking-Tools in Cucumber

[08:19] Umgang mit Änderungen in der Funktionalität

[09:45] Refactoring der Automatisierungkomponenten

[09:45] Best Practices für das Aufsetzen eines Cucumber-Projekts

[11:25] Redundanz von Steps vermeiden

[13:48] Namenskonventionen für Steps

[15:15] Geeignetes Abstraktionsniveau für Steps

[16:12] Verwendung von Meta-Steps

[16:52] Wartungsfreie Steps

[17:39] Explorative Tools für bestehende Steps

[18:24] Treiber einer Cucumbereinführung

[18:47] Reale Autoren von Cucumber-Tests

[19:57] Akzeptanz von Cucumber als neues Tool in Teams

[20:46] Gründe für Skepsis gegenüber Cucumber

[21:13] Einstiegshürden und Erfolgsfaktoren

[21:46] Mindestgröße der Testarchitekturen

[22:31] Verbreitung von Cucumber im Umfeld

[23:24] Nutzung von Cucumber nach Einführung

[23:42] Hindernisse für die Verbreitung von Cucumber

[24:49] Gherkin-Syntax als Hürde

[25:24] ROI in der Wartungsphase

[25:44] Änderungen im letzten Cucumber-Release

[26:08] Gherkin Updates

[26:24] Eigene Plugins entwickeln

[27:00] Vergleich mit key-word driven Frameworks wie Robot

[27:42] Abgrenzung zu abnahmetestgetriebenen Testverfahren ?

[28:11] Modellbasiertes Testen als Alternative

[28:48] Tools für Migrationen

[29:24] Schulungen zu BDD und Cucumber

[30:18] Praxisanteil und Voraussetzungen

[30:42] Seminartermine und Rabatte

 

Cucumber in Aktion: Praxis vs. Theorie

Pascal betont die Bedeutung von Cucumber in der Testautomatisierung, vor allem wenn es um Wartbarkeit, Rollenverteilung und Marktanteile geht. Er unterstreicht, dass Cucumber nicht nur eine Methode unter vielen ist; vielmehr bietet es eine strukturierte Herangehensweise an Tests, die sowohl Entwickler als auch Fachbereiche effektiv zusammenbringen kann.

 

Die Quelle der Wahrheit: Ein zentraler Punkt für den Erfolg

Ein wesentlicher Aspekt, den Pascal hervorhebt, ist das Konzept der 'Quelle der Wahrheit'. In einer Welt voller unterschiedlicher Dokumentenversionen und -interpretationen bietet Cucumber einen zentralen Dreh- und Angelpunkt. Dies erleichtert es allen Beteiligten, auf dem neuesten Stand zu sein und Missverständnisse zu vermeiden.

 

Das ideale Abstraktionsniveau finden

Die Diskussion um das richtige Abstraktionsniveau zeigt auf, dass es keinen One-Size-Fits-All-Ansatz gibt. Vielmehr ist es ein Prozess des Austauschs und des gemeinsamen Verständnisses zwischen den Teammitgliedern. Der Schlüssel liegt darin, miteinander zu reden und im Dialog das passende Niveau für jeden Teilaspekt zu finden.

 

Integration mit gängigen Tools

In Bezug auf die Integration von Cucumber in bestehende Testmanagement-Tools wie Jira oder X-Ray erklärt Pascal, dass eine nahtlose Integration möglich ist. Dies versetzt Teams in die Lage, ihre bestehenden Workflows beizubehalten und gleichzeitig von den Vorteilen von Cucumber zu profitieren.

 

Erfahrungen aus der Praxis: Herausforderungen und Lösungen

Pascal teilt ehrliche Einblicke aus seinen eigenen Erfahrungen mit der Implementierung von Cucumber in verschiedenen Projekten. Er spricht über die anfänglichen Herausforderungen, die Skepsis bestimmter Teammitglieder sowie über die letztendliche Akzeptanz und den Erfolg solcher Initiativen.

Möchten Sie tiefer in die Welt von Cucumber eintauchen und erfahren, wie Sie Ihre Testautomatisierungsprojekte effektiver gestalten können? Dann hören Sie sich unsere vollständige Podcast-Episode an.

Veröffentlicht am 15.März 2024

Aktualisiert am 28.Mai 2024

Markus Thaler

Senior Testmanager, Testarchitekt

Markus Thaler war 22 Jahre in der Commerzbank tätig, wo er sich mehr als 10Jahre um Teststandards, Testwerkzeuge und Testautomatisierung in einer zentralen Funktiongekümmert hat, bevor er nach einer Zwischenstation im Testinfrastrukturmanagement achtJahre als Testmanager in der Risikofunktion der Commerzbank gewirkt hat. Vor derCommerzbank konnte er Testerfahrungen bei Lufthansa, Siemens, Nestle und der DZ-Bankgewinnen. Aktuell ist er als Senior Testmanager und Testarchitekt bei Qytera tätig.

Finden Sie weitere interessante Artikel zum Thema: