Image
Podcasts

Podcast #20: Software testen als Beruf

🕒 Hördauer: 41 Minuten

Im Dialog mit Jörn Münzel spricht Markus über die verschiedenen Aspekte der Professionalisierung des Testens von Software. Software wird heute in einer großen Bandbreite von Umfeldern genutzt und muss für den jeweiligen Einsatzzweck geeignet entwickelt und getestet werden. Während das ISTQB zur Befähigung dafür ein vielfältiges Ausbildungsprogramm mit Zertifizierungsmöglichkeiten bietet, ist das Thema Testen an Hochschulen eher wenig vertreten. Neben der Bandbreite im Einsatzumfeld prägt der Wandel das Berufsbild. Domänenwissen, technische Kenntnisse über Automatisierungswerkzeuge, Wissen über Entwicklungsmodelle wie DevOps und KI sind auch bei Testern gefordert. Im agilen Umfeld ist Testen andererseits eine Aufgabe für das ganze Team. Jeder im Team sollte zumindest die Grundlagen des Testens kennen.

Hör' Dir hier den ganzen Podcast an:

 

 

Diese Themen erwarten Dich:

[00:34] Kurzer Überblick über den Podcast

[01:48] Vorstellung Jörn Münzel

[01:56] Typisches Berufsbild Softwaretester ?

[03:02] Negative Besetzung des Begriffs Tester

[04:04] Gründe für die Entwicklung eines Berufsbilds

[05:49] Motivation von Hochschulabsolventen

[07:25] Interesse am Beruf eines Testautomatisierers (Test Automation Engineer) ?

[08:36] Warum ist die Professionalisierung des Testerberufs schwierig ?

[09:29] Macht es Sinn, eine große Zahl von Zertifizierungen zu erwerben ?

[10:41] Welche Zertifizierungen sind aus Deiner Sicht am wichtigsten ?

[12:05] Ausbildung an Hochschulen für den Beruf des Testers

[13:27] Empfehlung für Hochschulen mit Testschwerpunkt

[14:00] Spezielle Ausbildung für nebenberufliche Tester

[16:38] Wesentlichen Rollenprofile im Testen

[19:08] Spezialisierung oder allgemeines Wissen im Test

[20:13] Das ideale T-Shape eines Softwaretesters

[21:48] Bedeutung technischer Themen und von Domänenwissen

[23:17] Nutzen von Soft Skills für Softwaretester

[24:27] Kommunikationsfähigkeiten von Testern

[25:37] Testmanager als zukunftsfähiges Rollenprofil

[27:17] Einstieg ins Testen in großem oder kleinem Unternehmen ?

[28:18] Notwendige Erfahrungen eines Testers

[29:23] Unterschiede zwischen Testarchitekt und Softwarearchitekt

[30:47] Stellenanzeigen und Rollenprofile im Test

[31:59] Gründe für die Beschreibung beruflicher Rollenprofile von Testern

[33:00] Darstellung von Eigenschaften eines Testers in Stellenanzeigen

[34:12] Kritische Stellenanzeigen für Berufsbilder im Testen

[35:14] Broschüre Berufsbild Testen des German Testing Boards

[39:40] Bezug der Broschüre

 

Kein "One Size Fits All" im Software-Testen

Jörn betont, dass es kein einheitliches Berufsbild für Software-Tester gibt. Die Vielfalt der Aufgaben im Testbereich spiegelt die breite Palette von Projekten wider, an denen sie arbeiten. Von technischen Aspekten wie Unit-Tests bis hin zur Bewertung komplexer Anwenderfunktionen - Tester müssen sich in einem breiten Spektrum bewegen können. Diese Flexibilität erfordert nicht nur technisches Know-how, sondern auch ein tiefes Verständnis für die Anwendungsdomäne und die Bedürfnisse der Nutzer.

Die Dynamik zwischen Testern und Entwicklern

Einer der interessantesten Aspekte unserer Diskussion war Jörns Einblick in die Beziehung zwischen Entwicklern und Testern. Er beleuchtet ein häufiges Missverständnis: Tester sind nicht da, um Entwicklungsarbeit zu kritisieren, sondern um als konstruktives Gegenstück zu agieren. Ihre Rolle ist es, aus einer anderen Perspektive an das Projekt heranzugehen und sicherzustellen, dass es den Anforderungen entspricht. Diese Synergie ist entscheidend für die Entwicklung qualitativ hochwertiger Software.

Bedeutung der Weiterbildung und Zertifizierung

Ein weiterer Schlüsselpunkt unserer Unterhaltung betrifft die Notwendigkeit kontinuierlicher Weiterbildung im Bereich des Software-Testens. Jörn unterstreicht die Wichtigkeit von Zertifizierungen wie dem ISTQB Certified Tester als Grundlage für eine professionelle Karriere im Testen. Diese Zertifizierungen bieten nicht nur ein solides Fundament an Wissen, sondern ermöglichen es Testern auch, ihre Fähigkeiten gemäß den sich ständig ändernden Anforderungen der Tech-Branche weiterzuentwickeln.

Die Zukunft des Testens in einer agilen Welt

Abschließend diskutieren wir über die Evolution des Testerberufs in einer zunehmend agilen Arbeitswelt. Die Rolle eines Testers entwickelt sich ständig weiter, ebenso wie die Tools und Methodologien, die sie verwenden. Jörn macht deutlich, dass trotz der agilen Transformation das grundlegende Ziel des Testens – Qualitätssicherung – unverändert bleibt. In diesem dynamischen Umfeld ist Anpassungsfähigkeit key.

Schlussfolgerungen und Ausblick

Mein Gespräch mit Jörn Münzel hat viele Facetten des Berufsbildes Software-Tester beleuchtet. Von der Notwendigkeit einer kontinuierlichen Weiterbildung bis hin zur kritischen Rolle von Soft Skills zeigt sich: Das Feld des Software-Testens ist komplex und erfordert eine vielseitige Kompetenzpalette. Für jeden angehenden oder aktiven Tester bietet diese Episode einen tiefgreifenden Einblick in ein Berufsfeld voller Herausforderungen und Chancen.

Um tiefer in das Thema einzutauchen und mehr über die spannenden Aspekte des Software-Testens zu erfahren, hören Sie sich unsere vollständige Podcast-Episode an.

 

Veröffentlicht am 13.Juli 2023

Aktualisiert am 28.Mai 2024

Markus Thaler

Senior Testmanager, Testarchitekt

Markus Thaler war 22 Jahre in der Commerzbank tätig, wo er sich mehr als 10Jahre um Teststandards, Testwerkzeuge und Testautomatisierung in einer zentralen Funktiongekümmert hat, bevor er nach einer Zwischenstation im Testinfrastrukturmanagement achtJahre als Testmanager in der Risikofunktion der Commerzbank gewirkt hat. Vor derCommerzbank konnte er Testerfahrungen bei Lufthansa, Siemens, Nestle und der DZ-Bankgewinnen. Aktuell ist er als Senior Testmanager und Testarchitekt bei Qytera tätig.

Finden Sie weitere interessante Artikel zum Thema: