Brandneues Live-Webinar für Testmanager & Testautomatisierer: Verbessern Sie Ihre Lasttests und Website Performance mit Cloud-Lösungen und DevOps!

Brandneues Live-Webinar für Testmanager & Testautomatisierer: Verbessern Sie Ihre Lasttests und Website Performance mit Cloud-Lösungen und DevOps!

Mehr erfahren

Podcast #9: Architekturen für Testautomatisierung

Podcast #9: Architekturen für Testautomatisierung

Qytera Podcast Nr. 9 - Architekturen für Testautomatisierung
Hördauer: 30 Minuten

Architekturen sind für den Erfolg von Testautomatisierung wichtig und helfen die Kosten mittelfristig im Griff zu behalten. Wiederverwendbarkeit, Wartbarkeit und Skalierbarkeit sind die wichtigsten Aspekte einer solchen Architektur. Ob Opensource oder kommerziell, ob in der Programmiersprache Java, Python oder Javascript: die Schichten einer Architektur sollten zu den unterschiedlichen Skillleveln im Team passen. Max Bodsch bringt uns das vielschichtige Thema im Dialog mit Tilo und Markus aus Sicht der Praxis näher.

Hör' Dir hier den ganzen Podcast an:

Diese Themen erwarten Dich:

[00:30] Kurzer Überblick über den Podcast

[01:17] Vorstellung Max Bodsch

[01:36] Warum lohnt sich das Thema Architekturen für Testautomatisierung

[02:04] Aspekte: Wiederverwendbarkeit, Wartbarkeit, Umfeld, Skilllevel

[02:24] Anforderungen an eine wiederverwendbare Testautomatisierungs-Architektur (TAA)

[03:02] Schnittmengen zwischen Testautomatisierung und Softwareentwicklung

[03:52] TAA und getesteten Systems ?

[04:21] Wie abstrakt sollte eine TAA sein (bei größeren Projekten)?

[04:41] Wartbarkeit und Skalierbarkeit einer TAA

[06:35] Was ist für die Skalierbarkeit einer TAA wesentlich?

[07:25] Architektur und Skill-Level der Nutzenden

[10:35] Ist generische Testautomatisierungsarchtitektur der ISTQB praxisrelevant?

[11:21] Unklarkeiten bei Ansiedlung von Funktionalitäten in Schichten

[12:53] Frontend-Testing, Mobile Testing, API-Testing in einer Architektur?

[14:17] Sollte eine Architektur so gestaltet werden, dass die Testpyramide unterstützt wird?

[15:27] Welche Rolle spielt Opensource in der Testautomatisierung?

[16:15] Sollten man auf neue Opensource-Technologien in der Testautomatisierung setzen?

[17:15] Die Architektur eines kommerziellen Anbieters verwenden?

[18:27] Ist die Anbindung an ein Testmanagementtool wie Xray sinnvoll?

[19:19] Welche Besonderheiten kennzeichnen die Qytera eigene TAA, QTAF ?

[20:16] Wie QTAF entstanden ist

[21:01] Organisation Auf-und Ausbau einer TAA

[21:56] Erfolgsfaktoren für eine Opensource Testautomatisierungsarchitektur

[22:35] Erfahrungen mit dem Opensource-TAA-Framework Selenide

[23:41] Auswahl der verwendeten Programmiersprache für die TA

[24:33] Verwendung einer abweichenden Programmiersprache

[25:08] Rest-APIs

[26:20] Wechsel auf neue Programmiersprachen wie Javascript ?

[27:44] Empfehlung für ISTQB-Seminar Test Automation Engineer

[28:36] Erfahrungen Tilo mit Seminar Test Automation Engineer

[28:59] Hinweis auf Qytera ISTQB-Seminar Test Automation Engineer

Kostenlosen Testautomatisierungs Workshop mit unseren Testexperten unverbindlich vereinbaren. Kostenlosen Testautomatisierungs Workshop mit unseren Testexperten unverbindlich vereinbaren.
26. April 2023

Über den Autor

Bild des Benutzers Markus Thaler
Senior Testmanager, Testarchitekt
Markus Thaler war 22 Jahre in der Commerzbank tätig, wo er sich mehr als 10 Jahre um Teststandards, Testwerkzeuge und Testautomatisierung in einer zentralen Funktion gekümmert hat, bevor er nach einer Zwischenstation im Testinfrastrukturmanagement acht Jahre als Testmanager in der Risikofunktion der Commerzbank gewirkt hat. Vor der Commerzbank konnte er Testerfahrungen bei Lufthansa, Siemens, Nestle und der DZ-Bank gewinnen. Aktuell ist er als Senior Testmanager und Testarchitekt bei Qytera tätig.

Finden Sie weitere interessante Artikel zum Thema: