Die Aufgaben im Testmanagement

In diesem Artikel möchten wir ihnen berichten, welche Aufgaben auf einen Testmanager zukommen und wie man zu einer Zertifizierung zum ISTQB Advanced Level Testmanager kommt. Wir starten mit den Tätigkeiten, mit denen sich ein Testmanager auseinandersetzen muss.

Was macht ein Testmanager, eine Testmanagerin?

Die Aufgaben eines Testmanagers sind vielfältig. Um diese genau definieren zu können, muss das Umfeld betrachtet werden, in dem der Testmanager eingesetzt wird. Im Allgemeinen sorgt das Testmanagement dafür, dass alle den Test betreffende Abläufe geplant, koordiniert und überwacht werden.

Der Testmanager fertigt das Testkonzept an, legt die Teststrategie fest, definiert mit dem Projekt die Ressourcen und setzt sie ein, sorgt dafür, dass die Anforderungen in Testfälle umgesetzt werden (vorzugsweise durch einen Test Analysten), plant die Testläufe, überwacht und dirigiert die Testdurchführung, berichtet an die Projektleitung die Status und fertigt den Abschlussbericht an.

Es gibt sicherlich noch etliche andere Tätigkeiten, welche variieren oder auch unbedingt nötig sein können. Wichtig ist es allerdings, dass der Testmanager den Überblick im Testbereich hat und behält. Er sollte in der Lage sein, neue Probleme rechtzeitig zu erkennen, mit selbigen gut umgehen zu können und neue bereits im Keim zu ersticken.

Einige der Aufgaben, Abläufe, Berichte oder Statistiken bearbeitet und überwacht er mit Testmanagementtools. Diese helfen dabei, dass nichts verloren und alles seinen geplanten Weg geht. Schließlich hängt häufig davon auch die Qualität des Endprodukts ab.

Eine wichtige Eigenschaft des Testmanagers ist allerdings auch die Kommunikationsfähigkeit. Schließlich muss er sowohl mit seinem Testteam als auch mit der Projektebene und gegebenenfalls mit den Entwicklern oder Kunden kommunizieren. Qualität hängt auch viel davon ab, was wie verstanden und umgesetzt wird. 

Testmanagementtools - Aufgabenbereiche und Aufgaben

Was sind die Aufgaben des Testmanagers im Team?

Der Testmanager kann nicht ohne sein Team und das Team auch nicht ohne den Testmanager vernünftig arbeiten. Daher ist auch hier die Kommunikation extrem wichtig. Das Team ist (gemeinsam mit dem Testmanagement) verantwortlich für die Qualität der Testergebnisse. Sie suchen und finden die Fehler, und gute Tester haben möglicherweise auch einen Riecher dafür, wo sie als erstes suchen müssen. Aber um solche Erfolge zu haben, müssen alle wissen, was sie machen sollen und welche Freiheiten es gibt. Daher ist das ständige Austauschen sehr wichtig. Vertrauen schafft Motivation.

Der Testmanager ist auch dafür da, den Druck von den Testern zu nehmen. Sollten also Zeitprobleme für Engpässe sorgen, kann er sich vor sein Team stellen und z.B. gegenüber dem Projektmanagement den Druck abfedern. Die Tester können sich dann besser um ihre Arbeit kümmern und werden nicht von außen gestört.

Er kann auch die Kommunikation zwischen Testern und Entwicklern herstellen und somit helfen, Fehler auf kürzerem Wege zu finden bzw. zu beheben. In der agilen Welt ist dies sehr wichtig. Der Testmanager ist also für viele Bereiche eine Schnittstelle. Dadurch hat er im Allgemeinen auch eine sehr große - wenn auch grobe - Übersicht und somit auch Verantwortung für alle qualitativen Aspekte des Projekts. Sein Team versorgt ihn mit den nötigen Informationen und unterstützt ihn bei seiner Strategie.

Welche Rolle spielt ein Testmanager in Scrum bzw. agilen Teams?

Ebenso wie im klassischen Testmanagement muss ein Testmanager in agilen Teams viel kommunizieren und überwachen, um den qualitativen Ansprüchen der Kunden, Geschäftleitung etc. zu genügen. Die Vorgehensweise der Tester ist dabei eine ganz andere, da beim agilen Testen immer wieder neue Testfälle erstellt werden. Deshalb ist es sehr wichtig, dass der Informationsfluss zwischen ihnen und dem Testmanager gut funktioniert und das gesamte Team immer weiß, was als Nächstes zu machen ist. Ebenso muss die Kommunikation mit den Entwicklern gut funktionieren. In diesem Bereich muss der Testmanager besonderes Fingerspitzengefühl haben, um Probleme zu minimieren, wenn es irgendwo nicht so gut funktioniert.

Häufig entwickelt der Tester mit den Entwicklern zusammen die User Stories, welche die Applikationserweiterungen definieren. So gesehen muss auch der Testmanager das Verständnis dafür mitbringen, was dort genau passiert, um gegebenenfalls Strategien zu entwickeln und falsche Tendenzen zu finden. Das Testmanagement muss sich auch mit dem Entwicklungsteam und deren Verantwortlichen zusammensetzen und ständig neu die Vorgehensweisen besprechen.

Es ist sicherlich für einen Testmanager eine größere Herausforderung als in klassischen Prozessmodellen (wie Wasserfall- oder V-Modell) ein Testteam zu leiten, da das Testteam mehr Angriffspunkte hat und der Anspruch an dieses komplexer ist.

Wir wird man überhaupt Testmanager?

Eine Ausbildung zum Testmanager im herkömmlichen Sinne existiert nicht. Es gibt allerdings die Möglichkeit, sich nach ISTQB (International Software Testing Qualifications Board) zertifizieren zu lassen. Dies funktioniert so, dass man zuerst das Zertifikat ISTQB Certified Tester Foundation Level erlangen muss, um danach das Zertifikat ISTQB Advanced Level Test Manager anzustreben.

Es gibt insgesamt folgende Voraussetzungen

Welche Rollen spielen hier Zertifizierungen bzw. professionelles Testen?

Das Erwerben von Zertifizierungen hat mehrere Vorteile. Zum einen bei der Bewerbung für eine Stelle im Bereich Textmanagement. Hier ist es auch nicht falsch, wenn man zusätzlich noch Zertifikate im Bereich Test Analyst oder Technical Test Analyst vorweisen kann. Häufig wird bei der Wahl einer Besetzung darauf geachtet, dass die nötigen Zertifizierungen vorliegen.

Zum anderen lernt man alle Standards und somit professionelles Testen und Testmanagement. Die Prozesse, welche mit den ISTQB-Zertifizierungen erlernt werden können, sind in der Praxis erprobt und bilden auch eine Basis, auf der man schnell mit anderen Personen zusammenarbeiten kann. Sowohl Begrifflichkeit als auch Abläufe sind bei gleicher Basis des Teams eine spürbare Erleichterung.

Zusätzlich ist es mit dem Wissen, welches man durch die Zertifizierungen erlangt, viel leichter, sich in einem neuen Umfeld zurechtzufinden.

Fazit - Testmanager Aufgaben

Es ist unglaublich spannend in diesem Bereich zu arbeiten, da es immer wieder neue Situationen und Herausforderungen gibt, die man bewältigen muss. Test hört niemals wirklich auf, und die Ansprüche verändern sich ebenfalls immer wieder. Man kann sich viel mit Menschen austauschen und Erfolge stellen sich immer wieder ein.

Persönliches Fazit:

Ich habe selbst den Weg vom Tester über den Test Analysten zum Testmanager genommen und kann dies auch jedem anderen im Bereich Test nur nahelegen. Bei meiner Förderung hat mich Qytera sehr unterstützt und ich bin sehr dankbar, dass es eine Firma wie Qytera gibt, die besonders auf Qualität ausgerichtet ist. Professionalität ist im Testbereich sehr wichtig und wird häufig unterschätzt. Qytera bietet zusätzlich auch Schulungen zur Weiterbildung in einigen Bereichen (z.B. Selenium oder IREB) selbst an.

Meine Empfehlung:

Es ist der logische Weg im Bereich Test, sich weiterzuentwickeln und vielleicht in den Bereich Testmanagement vorzudringen. Man ist nur zwei Zertifizierungen davon entfernt.

Tags: